Mensch - Hamburg - Logo

Mensch - Hamburg - Logo   Wer ist ein "Mensch zuerst" ? ==> Immer erst mal ein Mensch, egal ob in der Freizeit oder im Vorstand...


(aus einem Interview mit mir)

Photo von Hans- Jürgen Behrens

Was machen Sie in Ihrer Freizeit?

Zum Beispiel sitze ich heute hier in Bremen mit Ihnen bei schönem Wetter draußen und führe dieses Interview.


Bild von Hans- Jürgen Behrens Bild vom Cafe am Wall in Bremen

Den ersten Teil des Interviews haben wir im Mai 2008 in Bremen gemacht. Hier etwa bei Sonne draußen im Cafe bei der Bischofsnadel am Wall.


Manchmal sitze ich auch zu Hause und will lieber alleine sein. Dann erhole ich mich von der ganzen Woche und der Arbeit. Ich spiele und arbeite auch gerne mit dem Computer. Zum Beispiel surfe ich dann im Internet. Wenn ich am Computer arbeite, höre ich dazu Musik. Ich gehe auch gerne spazieren. Am Liebsten an der Elbe oder an der Alster. Manchmal bleibe ich stehen und schaue einfach nur auf das Wasser. Das ist schön. So kann ich gut abschalten.


Im Mai 2009 war ich auf dem Kirchentag in Bremen und besuchte dort einen Freund: Bremensch.

Link und Logo: Kirchentag in Bremen: Mensch wo bist Du?   Link und Logo: Kirchentag in Bremen: Mensch wo bist Du?   Link und Logo: Kirchentag in Bremen: Mensch wo bist Du?   Link und Logo: Kirchentag in Bremen: Mensch wo bist Du?   Link und Logo: Bremensch - Menschen aus Bremen

Dort gab es ganz viel zu Sehen und zu Hören.

So etwa schöne Musik, wie hier von Doris und vielen anderen Bläsern.

Doris spielt Posaune auf dem Kirchentag in Bremen. Doris spielt Posaune auf dem Kirchentag in Bremen. Doris spielt Posaune auf dem Kirchentag in Bremen.

Es gab auch ganz andere Musik

Die bekannte a capella Gruppe Wise Guys sang den Kirchentagssong "Mensch, wo bist Du?" live.

Der Titel passt nicht nur zum Kirchentag.

Er passt auch hier bei mir oder für Bremensch!

Das Lied kann man sich hier herunterladen

Dort gibt es auch weitere Musik , Texte oder Noten.

Link und Logo: Bremensch - Menschen aus Bremen   Link und Logo: Kirchentag in Bremen: Mensch wo bist Du?   Link und Logo: Kirchentag in Bremen: Mensch wo bist Du?   Link und Logo: Kirchentag in Bremen: Mensch wo bist Du?   Link und Logo: Kirchentag in Bremen: Mensch wo bist Du?


Machen Sie viel alleine?

Mal alleine, mal mit Freunden, mal in der Gruppe. Manchmal sind die Anderen anstrengend. Einige wollen immer schlauer sein. Dann muss ich mich davon erholen. Ich suche noch Leute für eine neue Männergruppe "Die starken Bengel" von unserem Verein People First in Hamburg. Bisher sind wir zu dritt, aber es sollen noch mehr werden. Da quatschen wir einfach. Wir gehen aber auch ins Kino oder Theater. Wir wollen noch mehr Männer dabei haben.

Fahren Sie mal in Urlaub?

Ja, aber das ist schon lange her. Ich war mal auf Rhodos. Dort hat es mir sehr gut gefallen. Ein richtiger Urlaub ist aber ein großes Geldproblem. Ich muss ja auch noch den Betreuer mit bezahlen. Ich möchte aber schon gerne mal wieder nach Rhodos. Mit People First bin ich auch schon viel verreist. Das ist oft eine Art Urlaubsreise. Mal nach Ungarn, mal nach Suhl zur Jahrestagung der BAG UB.


BAG-UB ist die Abkürzung für Bundesarbeitsgemeinschaft für Unterstützte Beschäftigung e.V.

Ich arbeite ehrenamtlich in der Redaktionsgruppe der Zeitschrift Impulse von der BAG-UB mit. Dort erschien auch dieses Interview mit mir.

Bild von Hans- Jürgen Behrens und Doris Haake bei der Redaktionsabeit

Link und Logo: Impulse         Link und Logo: BAG-UB = Bundesarbeitsgemeinschaft für unterstützte Beschäftigung


Und oft fahre ich nach Kassel zum People First Büro.

Wenn Sie für People First aktiv sind, ist das für Sie Arbeit oder Freizeit?

Halb ist es Arbeit und halb ist es Freizeit. Von Beidem etwas.


Link und Logo: Mensch zuerst - Netzwerk People First

Mensch zuerst - Netzwerk People First Deutschland e.V. ist ein Verein von und für Menschen mit Lernschwierigkeiten aus Kassel. Ich bin dort im Bundesvorstand.


Seit wann sind Sie im Bundesvorstand von People First in Kassel aktiv?

Seit über vier Jahren bin ich im Vorstand von People First Deutschland. Den Verein gibt es aber schon länger.

Wann haben Sie das erste Mal von People First gehört?

Etwa 2002, als ich im Elsa-Brändström-Haus gearbeitet habe. Da gab es eine Veranstaltung von der BAG UB. Ich sollte einfach mal mitkommen. Ich musste extra Urlaub nehmen. Das war irgendwo bei Berlin. Da habe ich das erste Mal von den Starken Engeln - also People First Hamburg - gehört.


Link und Logo: People First Hamburg - Die starken Engel

People First Hamburg - Die starken Engel e.V., also Mensch zuerst Hamburg. Wir haben auch eine eigene Internetseite mit Gästebuch und Forum.


Ich habe eine kleine Broschüre mitgenommen. Und ich wurde bald Mitglied. Durch Hamburg habe ich die Leute in Kassel kennen gelernt. Unsere Gruppe in Hamburg macht viel mit dem Büro in Kassel zusammen. Ein wenig anders ist das aber schon. Hier in Hamburg treffen wir uns im Vorstand etwa alle 2 Monate. In Kassel treffen wir uns als Vorstand nur ein oder zwei Mal pro Jahr. In Kassel gibt es richtige Angestellte. Die Arbeit dort wird meist über Projekte finanziert.

Was machen Sie im Bundesvorstand genau?

Wir sind 5 Leute im Bundesvorstand. Wenn wir uns treffen, sitzen wir den ganzen Tag zusammen und reden. Dabei planen wir zum Beispiel Seminare. Der Geschäftsführer muss seinen Bericht abgeben. Oder wir müssen ein neues Projekt planen. Also Werbung machen und Gelder besorgen. Es gibt Abstimmungen, wer im Vorstand und bei People First im Büro arbeitet. Wir müssen über den Vorstand reden. Wir telefonieren auch öfter. Wir fragen, wie es geht und helfen bei Problemen. Wir suchen dann immer eine gemeinsame Lösung.

Was machen Sie bei People First Hamburg genau?

Wir nennen uns „Die starken Engel“. Wir machen ähnliches wie in Kassel. In Hamburg bin ich erster Vorsitzender. Es gibt noch vier andere Personen im Vorstand. Es gibt viel zu besprechen. Manchmal gibt es auch zu Hause Probleme. Dann reden wir darüber. Ich wollte auch schon mal austreten, aber das habe ich dann doch gelassen. Mir macht die Arbeit wirklich Spaß. Wir haben eine Internetseite7. Wir haben ein Büro bei der Fachhochschule für Heilerziehung9. Dort bieten wir auch eine Sprechstunde an. Es kommen zwar nicht immer Leute, aber das ist nicht so schlimm. Es gibt ständig genug zu tun. Wir bezahlen Mitgliedsbeiträge und bekommen Fördergelder. Wir machen Freizeitangebote oder Tagungen. Es gibt eine Frauengruppe und eine Spiele- Gruppe. Es kommen ganz verschiedene Leute. Wir wollen noch mehr neue Mitglieder gewinnen. Wir müssen mehr Werbung machen. Aber man kann ja niemanden dazu zwingen. Es soll allen Spaß machen.



Wann sollte man leichte Sprache benutzen?

Mensch - Hamburg - Logo

Navigation:


Ich freue mich immer über Rückmeldungen:

behrens[ätt]barrierenarm.de

Hamburg Symbol     Hamburg Symbol     Hamburg Symbol

Mensch - Hamburg - Logo